Geschäftskunden / Aktuelle Informationen / Coronavirus Kunden-Informationsschreiben 2

Coronavirus Kunden-Informationsschreiben 2

Maßnahmen der CITIPOST Bremen zur Begrenzung der Pandemie

Sehr geehrte Kunden,

aus gegebenem Anlass möchten wir Sie über zwei wichtige Themenbereiche informieren:

1.)      Postübergabe bzw. Postabholung mit minimiertem persönlichen Kontakt

Mit Rücksicht auf die Reduzierung persönlicher Kontakte haben wir präventive Maßnahmen ergriffen.

Konkret betrifft das vor allem die Annahme und Übergabe von Sendungen. Deshalb verzichten wir vorläufig bei der Abgabe von Übergabeeinschreiben auf die Unterschrift des Empfängers. Ersatzweise dokumentieren unsere ZustellerInnen den erfolgreichen Einwurf des Einschreibens in den Briefkasten des Empfängers mit ihrer eigenen Unterschrift. Damit verringern wir den persönlichen Kontakt zwischen den Empfängern und unseren ZustellerInnen und vermeiden eine mögliche Übertragung von Viren. Für Sie als Kunde heißt das, Ihre Übergabeeinschreiben werden als Einwurfeinschreiben zugestellt und auch abgerechnet, jedoch erhalten Sie für Ihre Unterlagen von uns die durch unsere ZustellerInnen quittierten Zustellbelege.

Bezüglich der Abholung Ihrer Ausgangspost haben Sie schon am 16. März ein Informationsschreiben erhalten – ansonsten können Sie sich das Dokument von unserer Homepage http://www.citipost.de/Bremen unter Geschäftskunden im Ordner Downloads herunterladen.

Wir hoffen gerade in dieser für uns alle völlig neuen Situation auf Ihre Mithilfe und Solidarität.

2.)      Verarbeitungsfähige Adressaufdrucke

Ein besonderes technisches Anliegen möchten wir Ihnen in diesem Zusammenhang noch einmal ausdrücklich nahelegen. In den vergangenen Jahren haben wir durch nicht unerhebliche Investitionen in die neuste Technik die Verarbeitung Ihrer Sendungen beschleunigt. Aber auch die modernste Sortiertechnik stößt bisweilen an die Grenzen des physikalisch Machbaren, daher hier einige Richtlinien, damit Ihre Sendungen maschinell und somit schnell bearbeitet werden:

Hinweise zur Anschriftengestaltung:

Abstände und Größen: Serifenlose Schriften weisen oftmals eine gute maschinelle Lesbarkeit auf, wie z.B. folgende Standardschriften: Arial, Frutiger, Helvetica, Univers. Ein Schriftgrad von 10 bis 12pt ist bei vielen Schriftarten optimal.

Zeichenabstand: Vom Ende eines Zeichens (Buchstabe oder Ziffer) bis zum Anfang des nächsten Zeichens muss ein durchgehender Zwischenraum von mindestens 0,2 mm bis höchstens 0,4mm vorhanden sein.

Wortabstand: Der Abstand zwischen Ziffernblöcken und Wörtern muss 1 mm bis 4 mm betragen, was in der Regel einem oder zwei Leerzeichen entspricht.

Zeilenabstand: Der Zeilenabstand in der Anschrift muss 1 mm bis höchstens 2,5 mm betragen.

Sie helfen uns durch die entsprechende Gestaltung Ihrer Adressausdrucke bei der reibungslosen Verarbeitung Ihrer Sendungen.

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Hansen                            Helge Schweers